Marktstraße-Harrachgasse 2017

Bauaufgabe: Revitalisierung des historischen Stadtkerns
Bauherrschaft: diverse, alle vertreten durch: Lacha & Partner | Hohenems
Auftrag: Architekturplanung

Architektur: bernardo bader architekten | Dornbirn
Mitarbeit: Josef Mallaun
Bauleitung: exakt büro für bauwesen | Röthis
Statik: Mader + Flatz Baustatik ZT | Götzis
Foto: Darko Todorovic | Dornbirn
Nutzfläche: 1.685 m²
Struktur: Gebäude Marktstraße 27,29,31,33: Sanierung mit bautechnischen Verbesserungen. Harrachgasse 3 und 3a: Neubauten massiv mit 50 cm starken Ziegelsteinen. Satteldach mit Biberschwanzziegeln, flach geneigtes Dach als Kupferdach; Harrachgasse 5: Sanierung


Bei dem seit 2010 laufenden Projekt Marktstraße/Harrachgasse ging es in einer ersten Stufe um die Sanierung von fünf alten und anschließend um den Bau von zwei neuen Häusern. Sie bilden ein höchst heterogenes Ensemble, manche stehen mit dem Giebel, manche mit der Traufe zur Straße. Obwohl bis auf ein Haus dreigeschoßig, sind die Höhen unterschiedlich, genauso wie es die Textur der Fassaden ist. Die des Hauses Nr. 31 ist reizvoll floral strukturiert, andere sind rau oder ganz glatt verputzt. In Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt in einer eleganten, schön aufeinander abgestimmten Farbigkeit anstatt der bisher knallig grellen.